10 merkwürdige Todesfälle der Geschichte.

Jeder Mensch muss einmal sterben. Im Laufe der Geschichte gibt es aber immer wieder Todesfälle, die besonders sind - besonders bizarr, makaber oder brutal. Hier sind 10 kuriose Arten, das Leben zu beenden, von Viralnova gefunden in fast 2.500 Jahren Menschheitsgeschichte.

1.) Todesursache: Schildkröte

Der griechische Dichter Aischylos starb der Legende nach durch eine Schildkröte, die ein Adler auf ihn fallen ließ. Demnach hat der Vogel den kahlen Kopf des Poeten für einen Stein gehalten und wollte darauf den Panzer seiner Beute zerschellen lassen. Zerschellt ist aber schließlich nur der kluge Kopf.

Wikipedia - I, Sailko

2.) Todesursache: Trichter und Schürhaken

Der englische König Eduard II. wurde 1327 brutal ermordet. Um keine Spuren zu hinterlassen, hat man ihm mit einer Art Trichter den Anus geöffnet und mit einem glühenden Schürhaken die Innereien verbrannt.

Wikipedia

3.) Todesursache: Vollbart

Hans Staininger, der Bürgermeister der österreichischen Stadt Braunau, hatte einfach nur Pech. Er hatte einen zwei Meter langen Bart, für den er berühmt war (und der noch heute im Museum zu betrachten ist). Als am 28. September 1567 ein Feuer ausbrach, hat er in seiner Panik vergessen, seinen Bart wie gewohnt in der Brusttasche zu verstauen. Er ist über die Gesichtszier gestolpert und brach sich dabei das Genick.

Wikipedia - Markus Metz

4.) Todesursache: Festmahl

Adolf Friedrich, der König Schwedens, hat sich buchstäblich zu Tode gefressen. Im Jahr 1771 soll er neben Hummer, Kaviar, Sauerkraut, geräucherten Heringen und Champagner auch noch 14 Portionen Nachtisch verdrückt haben. Die Folge: Schlaganfall durch Schlagsahne.

Wikipedia

5. Todesursache: Beweise liefern

Der US-amerikanische Anwalt Clement Vallandigham wollte die Unschuld seines Mandanten beweisen. Der wurde angeklagt, bei einer Kneipenschlägerei jemanden erschossen zu haben. Mit einer genauen Nachstellung der Szene vor Ort wollte Vallandigham beweisen, dass der Tote sich durchaus versehentlich selbst erschossen haben könnte. Also nahm er eine Pistole, von der er dachte, sie sei entladen, brachte sich in dessen Position und drückte ab. Leider war doch eine Kugel in der Waffe und der Anwalt erschoss sich selbst. Sein Mandant wurde immerhin umgehend freigesprochen.

Wikipedia

6. Todesursache: Tod im Fernsehen

Gareth Jones war ein junger britischer Schauspieler. Am 30. November 1958 spielte er in einem Fernsehspiel der Reihe „Armchair Theatre“ mit, das live übertragen wurde. Mitten im Stück stolperte er am Set und fiel hin. Die anderen Schauspieler machten weiter und improvisierten. Erst nach Ende des Stückes haben sie erfahren, dass ihr Kollege an einer Herzattacke gestorben war. Die Rolle, die er spielte, hätte laut Drehbuch wenig später das gleiche Schicksal ereilt.

Wikipedia

7. Todesursache: Roboter

Am 25. Januar 1979 kam es zum offiziell ersten Mal zum Mord durch einen Roboter. Robert Williams war ein Arbeiter in den Autofabriken von Ford in Michigan, USA. Als er seiner Arbeit nachging, kam es an diesem Tag dazu, dass er von einem Arm eines Fabrikroboters versehentlich zu Tode geschlagen wurde. Die Familie erhielt später 10 Millionen Dollar Schmerzensgeld, da dieser Vorfall durch Sicherheitsmängel bedingt war.

Wikipedia

8. Todesursache: Unzerbrechliches Glas

Einen großen Fehler machte ein Anwalt im kanadischen Toronto, als er 1993 in einem Hochhaus demonstrieren wollte, dass die Fenster absolut bruchfest sind. Dabei warf er sich gegen ein Fenster im Toronto Dominion Center, im Glauben, ihm könne nichts passieren. Das Glas ist tatsächlich nicht zerbrochen - aber aus der Fassung gefallen. Der Anwalt stürzte 24 Stockwerke in den Tod.

Wikipedia - Skeezix1000

9. Todesursache: Ein Gewinnspiel

Die 28-jährige Jennifer Strange starb 2007 in Folge eines Radiogewinnspiels. Ein amerikanischer Radiosender führte einen Wettbewerb namens „Hold Your Wee for a Wii“ („Halt dein Pipi an, um eine Wii zu bekommen“) durch. Dabei sollten die Teilnehmer so viel wie möglich trinken. Wer als letzter aufs Klo musste, konnte eine Spielkonsole gewinnen. Jennifer war ziemlich gut - sie hat, aller Warnungen zum Trotz, über 7 Liter Wasser getrunken. Es hat trotzdem nicht gereicht, sie wurde nur Zweite - und am selben Nachmittag tot aufgefunden. Der Grund: Eine Wasservergiftung. Was wie ein Scherz klingt, ist bitterer Ernst, denn zu viel Wasser im Körper ist absolut schädlich.

Youtube

10. Todesursache: Kakerlaken

Und zum Schluss noch ein Wettbewerb: Edward Archibold aus Florida wollte eine Schlange gewinnen. Dafür hat er 2012 an einem Kakerlaken-Wettessen teilgenommen. Ob er eine Würgeschlange bekommen hätte, weiß man nicht, erstickt ist er trotzdem - an den Kakerlaken!

Youtube

Manches grenzt schon an schwarzen Humor, andere Geschichten sind ziemlich traurig. Einzigartig sind sie aber allemal. Teile diesen besonderen Geschichtsexkurs.

Kommentare

Auch interessant