Frau findet eingenähten Nager in Kleid und verklagt Verkäufer.

Cailey Fiesel aus New York ergattert im Schlussverkauf zwei neue Kleider bei der Klamottenkette Zara. Überglücklich über die erstandene Beute, zieht sie eines der Kleider gleich am nächsten Tag zur Arbeit an. Doch das soll sie noch bitter bereuen.  

Die junge Frau bemerkt einen merkwürdigen Gestank, der sie überallhin zu verfolgen scheint und den sie einfach nicht loszuwerden vermag. Dann verspürt sie ein leichtes Kratzen am Bein und glaubt zunächst, ein loser Faden sei die Ursache. Cailey fährt mit den Händen an der Naht entlang und fühlt eine komische Beule im Kleid.

Sie drückt darauf und etwas fällt heraus. Als sie an sich herunterschaut, sieht die Amerikanerin, was wirklich an ihrer Haut kratzt: Es ist das Bein eines toten Nagetiers! 

Das Tier war tatsächlich in den Saum des Kleides eingenäht. Cailey rennt sofort auf die Toilette, um das Kleid so schnell wie möglich loszuwerden. Trotzdem bekommt sie einen Ausschlag am Körper, der laut Ärzten von einer Krankheit herrührt, die der tote Nager in sich getragen hat. 

Der penetrante Gestank, der die US-Amerikanerin umweht hat, war in der Tat der Verwesungsgeruch des toten Tieres. Allein bei dem Gedanken bekommt man selber Ausschlag! Cailey Field verklagt die Marke Zara nun auf Schadensersatz. Und bei der nächsten Shoppingtour wird sie die Kleider wohl sehr genau inspizieren.

Quelle:

Daily Mail

Kommentare

Auch interessant