Hund beschützt plötzlich erblindetes Mädchen.

Die 11-jährige Gabby Bustani ist eine talentierte Fußballspielerin und gerade in ein professionelles Junior-Team aufgenommen worden. Während die junge US-Amerikanerin noch ihren Erfolg feiert, soll sich ihr Leben jedoch von einem Tag auf den anderen grundlegend ändern. 

Facebook/Lisa Bustani

„Sie spielte draußen im Garten und konnte plötzlich nichts mehr sehen“, berichtet Mutter Lisa. „Es geschah so schnell.“ Seit sieben Generationen verursacht eine seltene, genetisch bedingte Augenerkrankung in Gabbys Familie Blindheit. Allerdings ist die Schülerin bisher das jüngste Familienmitglied, das davon betroffen ist. 

Gabby muss nun lernen, ohne ihr Augenlicht auszukommen, Braille-Schrift zu lesen und mit einem Blindenstock zu laufen. Das Mädchen erleidet zudem wegen des krankheitsbedingt gestiegenen Drucks hinter ihren Augen oftmals Schwindelanfälle, die sie zum Fallen bringen. Bei all den beängstigenden Veränderungen in ihrem Leben kann sich die 11-Jährige jedoch immer auf jemand ganz Besonderen verlassen: auf Bernhardinerhündin Hannah. 

Facebook/Lisa Bustani

Vom Vorbesitzer die ganze Zeit draußen an einer Kette gehalten, wartet das einjährige Tier in einer Auffangstation auf ein neues Zuhause. Hannah und das blinde Mädchen haben ab der ersten Begegnung sofort eine besondere Bindung: „Als Gabby auf Hannah zulief, rollte sie sich auf den Rücken und zeigte ihren Bauch. Gabby umarmte sie und es war um beide geschehen. Es war, als ob beide wussten, dass sie einander brauchen.“

Facebook/Lisa Bustani

Das riesige Schlappohr und das Mädchen sind von diesem Augenblick an unzertrennlich. Für Gabby wird die Bernhardinerhündin zur besten Freundin, denn ihre Fußballfreundinnen haben irgendwann aufgehört, sie zu besuchen – sie wissen nicht mehr, worüber sie mit ihr reden sollen. Aber Hannah ist auch die geborene Beschützerin: Obwohl sie nie dazu ausgebildet wurde, spürt die Hündin, wenn es Gabby schwindlig wird, und stellt sich dann vor das Mädchen oder zwischen dessen Beine, um es vorm Fallen zu bewahren. 

Facebook/Lisa Bustani

Gabbys Mutter hat das Talent der Hündin erkannt: Nun wird Hannah von einem Hundetrainer zum richtigen Assistenzhund ausgebildet, um das plötzlich erblindete Mädchen im Alltag zu unterstützen. „Hannah ist in unser Leben getreten und ein absoluter Segen. Eine Heilung für uns alle“, so Lisa Bustani. „Hannah hat alles für unser Mädchen verändert.“

Facebook/Lisa Bustani

Hannah ist wohl das Beste, was der 11-Jährigen in dieser schwierigen Zeit passieren konnte. Sie ersetzt nicht nur Gabbys Augenlicht, sie schenkt dem Mädchen auch all die Liebe, die ihr großes Bernhardinerherz zu geben hat. Und das ist eine ganze Menge. 

Quelle:

The Dodo

Kommentare

Auch interessant