5 Hairstyling-Tipps, die dich jünger machen.

Wenn es darum geht, jünger auszusehen, denken die meisten Frauen lediglich an Anti-Aging-Produkte für das Gesicht. Doch nicht nur Falten und das falsche Make-up können dich älter aussehen lassen, sondern auch eine falsche Frisur und eine unvorteilhafte Haarfarbe.

HotandFlashy/YouTube

Achte jedoch darauf, dass das Gesamtbild harmonisch ist, damit die folgenden 5 Frisur-Tipps für eine optische Verjüngung ihre optimale Wirkung entfalten können.

1.) Stufenschnitt

chataromano

Wenn du mittellange bis lange Haare hast, könnte ein Stufenschnitt deinen Haaren etwas mehr Volumen verleihen. Aber auch Kurzhaarträgerinnen können durch einen stufigen Haarschnitt wesentlich jugendlicher wirken, vor allem wenn die Haare zu einer Seite hin gestylt werden. Es spielt dabei übrigens keine Rolle, ob du dickes, lockiges oder eher dünnes Haar hast. 

2.) Seitlicher Pony 

chataromano

Ein weiterer Trick ist es, sich einen Pony schneiden zu lassen, der seitlich gezogen wird. Dadurch wirkt dein Gesicht nicht nur voller und jünger, sondern du kaschierst auch eine hohe Stirn sowie ggf. bereits vorhandene Stirnfalten. Auf keinen Fall solltest du dabei einen Mittelscheitel bevorzugen, denn dieser lässt dich älter wirken. 

3.) Zopf

chataromano

Ein weiterer Trick, um blitzschnell jünger auszusehen, ist es, sich einen lockeren (!) Zopf zu binden. Zu streng sollte dieser auf keinen Fall sein, denn das bewirkt genau das Gegenteil. Am besten ist es, wenn deine Haare unterschiedlich lang sind (Stufenschnitt), sodass du einige Strähnen herauszupfen kannst. Das verleiht dir einen extra jugendlichen Touch.

4.) Kurzhaarschnitt 

chataromano

Mit dem Alter wird das Gesicht häufig länglicher. Oft entsteht sogar ein Doppelkinn. Mit einer Langhaarfrisur betonst du diese älter machenden Eigenschaften. Ein frecher Bob, ein Garçon- oder ein Pixieschnitt kann dich daher jünger aussehen lassen. Diese Kurzhaarschnitte stehen fast jeder Frau. Sei mutig und probiere es aus!

5.) Die richtige Haarfarbe

 chataromano

Bei der Wahl deiner Haarfarbe solltest du dich generell immer an deinem Teint orientieren. Bist du eher blass, tragen Platinblond oder Schwarz dazu bei, dass kleine Fältchen und andere Altersanzeichen nur noch zusätzlich betont werden. Achte generell bei der Wahl deiner Haarfarbe darauf, dass sie nicht zu weit von deiner Naturhaarfarbe abweicht. So wirst du garantiert keinen völligen Fehlgriff landen. Ein paar blonde oder goldbraune Strähnen (auch in Kombination) können schon völlig ausreichen, um jünger und frischer zu wirken. Generell gilt, dass ein (leicht) hellerer Ton als die Naturhaarfarbe dazu beitragen kann, ein paar Jährchen jünger auszusehen. 

Wie du siehst, kann ein Friseurbesuch dich um Jahre jünger wirken lassen. Beim Make-up solltest du generell nicht zu dick auftragen, um jugendlicher auszusehen. Achte außerdem darauf, dich altersgemäß zu kleiden. Mit 50 die gleiche Kleidung wie eine 25-Jährige zu tragen, kann schnell unpassend aussehen.

Kommentare

Auch interessant