Frau schickt Bild an falsche Nummer und hilft krankem Kind.

Kleine Zufälle können ein ganzes Leben prägen. Manchmal entscheiden Sekunden darüber, ob man in einen schlimmen Verkehrsunfall gerät oder zufällig der Liebe seines Lebens begegnet. Selbst ein falsch verschicktes Bild kann Wunderbares bewirken, wie die folgende Geschichte zeigt - einem kleinen kranken Jungen namens Kaizler Wood wurde durch diesen Zufall unendlich geholfen.

Sydney, so der Name einer jungen US-Amerikanerin, probierte eines Sonntags ein Abendkleid an und wollte eine Freundin um modischen Rat fragen. Dabei sendete sie versehentlich Bilder von sich im Kleid an eine falsche Nummer. Empfänger war in diesem Falle Tony Wood, der Vater des kleinen Kaizler.

Tony wollte sich einen kleinen Spaß erlauben und antwortete folgendermaßen: „Die Nachricht war wohl für jemand anderen gedacht. Meine Frau ist nicht da, daher konnte ich ihre Meinung dazu nicht einholen. Aber meine Kinder und ich finden jedenfalls, dass Sie in diesem Kleid klasse aussehen. Sie sollte es auf jeden Fall nehmen!“

Begleitet wurde die Modeempfehlung von Tony und seinen Kindern von einem eigenen Foto:

Weil zunächst keine Antwort kam, dachte Tony nicht weiter über diese Sache nach. Nie hätte er auch nur im Traum darauf gehofft, was dann geschah. Eine Freundin der jungen Dame im Abendkleid postete Tonys humorige Antwort auf Twitter. Innerhalb kürzester Zeit erhielt der Tweet viele Likes und wurde sehr oft retweetet.

Dadurch wurden die Kinder der Familie Wood auf Twitter kleine Berühmtheiten und auch das schlimme Schicksal des kleinen Kaizler kam ans Tageslicht. Der Sechsjährige leidet nämlich an Leukämie und muss deshalb viele Behandlungen durchmachen, um seine Krankheit zu besiegen. Das kostet seiner Familie viel Geld, das für die Woods nicht so leicht aufzubringen ist. Glücklicherweise änderte sich alles, nachdem Tausende Twitternutzer davon erfuhren.

Über 1.500 Menschen spendeten daraufhin der Familie, sodass innerhalb weniger Wochen die beachtliche Summe von umgerechnet ca. 41.000 Euro zusammenkam. Mehr als genug, um Kaizlers Behandlungskosten zu tragen.

Kaizlers Familie war von der Spendenlawine überwältigt. Weder Tony noch seine Frau oder der Sechsjährige selbst konnten ihr Glück fassen. Auf gofundme, einer Spendenplattform, schrieb Tony, nachdem genug Geld eingegangen war, folgende Worte:

„Würde können euch nicht genug dafür danken, dass ihr unserer Familie so viel Liebe und Unterstützung gegeben habt. Wir haben nun mehr als genug und werden ewig in eurer Schuld stehen. Ich wünsche euch das Beste und einen wundervollen Tag!“

Mit ein wenig Glück wird Kaizler den Krebs besiegen und eine wunderbare Zukunft haben. Dank der eindrucksvollen Spendenbereitschaft tausender Menschen wurde einem kleinen Jungen und seiner Familie großartig geholfen. Und all das nur, weil eine junge Dame eines Sonntags ein Abendkleid anprobiert hat.

Kommentare

Auch interessant