Trotz mehrfacher Anfälle: Kranke 20-Jährige läuft Marathon.

Chronische Krankheiten sind ein schweres Los, und jeder Mensch geht mit ihnen anders um. Wenn jemand nach einer harten Diagnose etwas in seinem Leben entdeckt, das ihm hilft, sich wieder kraftvoll und lebensfroh zu fühlen, dann ist es einfach wunderbar zu sehen, wie er dadurch aufblüht und zu strahlen beginnt.

Katie Cooke aus Dublin in Irland liebt es, zu laufen. Die 20-Jährige ist schon lange keine Amateurin mehr: Sie schafft 5 Kilometer in weniger als 17 Minuten und hat mit ihrer Fitness schon einige Medaillen gewinnen können.

Youtube/Great Big Story

Als Katie neun Jahre alt war, wurde bei ihr eine Frontallappen-Epilepsie diagnostiziert. Diese neurologische Erkrankung beeinflusst ihr Leben auf erschreckende Weise – Katie erleidet an jedem einzelnen Tag mehrere Krampfanfälle, bei denen sie zu Boden stürzt und für Minuten die Kontrolle über ihren Körper verliert.

Youtube/Great Big Story

Mit Eintritt der Pubertät verschlimmerte sich die Krankheit noch und Katie musste starke Medikamente einnehmen, die ihr schlecht bekamen und dazu führten, dass sie sich ständig benommen und betäubt fühlte.

Vor einigen Jahren verkalkulierten sich ihre Ärzte dann so fatal bei der Dosierung ihrer Arznei, dass Katie sogar in ein sechs Tage andauerndes Koma fiel. Als sie endlich wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden konnte, war sie so schwach, dass sie einen Rollstuhl benutzen musste.

Youtube/Great Big Story

Nach und nach erkämpfte sie sich ihre Kraft zurück. Erst lernte sie wieder zu gehen, dann zu laufen, und schließlich zu rennen. Das Laufen gab ihr ihre Energie zurück und sie verliebte sich in das Gefühl der Freiheit, das sie beim Rennen spürte.

Katie hat immer noch jeden Tag ein Dutzend Krampfanfälle, ein Zustand, den auch das Laufen nicht verbessern kann. Im Gegenteil, je schneller ihr Herz schlägt, umso mehr Anfälle bekommt sie. Es ist also nicht ungewöhnlich, dass sie mitten auf ihrer Laufstrecke zusammenbricht.

Youtube/Great Big Story

Dennoch hält ihr momentaner Arzt, Dr. Colin Doherty, das Laufen für heilsam. Er ist auf Epilepsiepatienten spezialisiert und selbst ein leidenschaftlicher Läufer. Sooft er kann, läuft er mit Katie zusammen, besonders, wenn sie wieder einmal an einem Marathon teilnimmt.

Wenn sie während eines Laufs einen Anfall erleidet, versuchen Umstehende natürlich immer, sie in Sicherheit zu bringen und aus dem Geschehen davonzutragen. Doch Katie will nicht ausscheiden, sie will weiterlaufen. Also hält Dr. Doherty alle davon ab, sich ihr zu nähern, bis der Anfall vorbei ist und sie weiterrennen kann.

Youtube/Great Big Story

Und so läuft sie wie der Wind unbeirrt weiter. Im Oktober 2015 schaffte sie einen Marathon in nur 4 Stunden und 11 Minuten – inklusive 7 epileptischen Anfällen auf der Strecke.

Katies ganze Geschichte wurde in folgendem kurzen Dokumentarfilm festgehalten (auf Englisch):

Was für eine Willensstärke und was für eine Energie! Diese Frau ist wirklich nicht aufzuhalten.

Quelle:

Inspire More

Kommentare

Auch interessant