Mädchen mit Verbrennungen bekommt eigenen Abschlussball.

Die 15-jährige Korryn Bachner, aus dem US-Bundesstaat Illinois, ist ein selbstbewusstes und hübsches Mädchen. Wie viele in ihrem Alter liebt sie es, neues Make-up auszuprobieren und schöne Kleider zu tragen. Ihre größte Leidenschaft gehört dem Cheerleading.

Gemeinsam mit Freunden trifft sich der Teenager am Abend des 28. April auf einer Gartenparty. Ausgelassen sitzen die jungen Leute um ein Lagerfeuer herum und unterhalten sich über ihren bevorstehenden Abschlussball. Doch eine Fehlentscheidung verwandelt das Feuer binnen Sekunden in ein flammendes Inferno.

Denn als das Lagerfeuer nicht so recht auflodern will, beschließt einer der Jungen, ihm mit etwas Benzin auf die Sprünge zu helfen. Als der Treibstoff auf die Flammen trifft, kommt es zu einer Verpuffung und das ganze umliegende Areal wird zu einem riesigen Feuerball.

imgur/Zosoled

Korryn und 11 ihrer Freunde stehen sofort in Flammen. In ihrer Not werfen sich die brennenden Teenager auf den Boden und versuchen verzweifelt, das Feuer durch Herumwälzen auf dem Rasen selbst zu löschen. Währenddessen sprinten die übrigen Partygäste geistesgegenwärtig los und holen Wassereimer heran, die sie über ihre in Flammen stehenden Freunde kippen. Ihnen ist es zu verdanken, dass niemand an diesem Abend sein Leben verliert. Die schwer verletzten Jugendlichen werden umgehend ins nächste Universitätskrankenhaus gebracht, das ein Brandverletztenzentrum besitzt. Korryn erleidet bei dem Unfall Verbrennungen zweiten und dritten Grades. Besonders die Haut im Gesicht und am Hals der 15-Jährigen ist von den Flammen schlimm zugerichtet worden. Ein Umstand, der den einst so fröhlichen Teenager ganz besonders hart trifft.

Nach 8 Tagen auf der Intensivstation und weiteren 5 Tagen medizinischer Betreuung im Krankenhaus wird das junge Mädchen schließlich entlassen und darf wieder nach Hause. Korryns Schmerzen sind jedoch immer noch so massiv, dass sie weiterhin auf starke Schmerzmedikamente angewiesen ist. Auch die Verbände auf den Brandwunden müssen täglich gewechselt werden, was für Korryn jedes Mal mit unglaublichen Qualen verbunden ist. Doch das Schlimmste für die Schülerin ist, dass sie an ihrem eigenen Abschlussball nicht teilnehmen kann. Die behandelnden Ärzte befürchten eine Infektion ihrer Wunden. Für Korryn, die bereits mit Jonathan, einem Jungen ihrer Schule, für diesen ganz besonderen Tag verabredet gewesen war und sich bereits Monate zuvor ihr Ballkleid ausgesucht hatte, bricht erneut eine Welt zusammen. Doch die Freunde des jungen Mädchens haben sie nicht vergessen.

Am Abend des Abschlussballs stehen Korryns Schulkameraden plötzlich vor ihrer Tür, allen voran ihr Abschlussball-Date Jonathan.

Gemeinsam feiern die Teenager ihren eigenen Ball bei Korryn zu Hause. Schließlich überwindet die 15-Jährige sogar ihre Scham und zieht trotz ihrer Verbände sogar ihr Ballkleid an. Dann endlich tanzt sie zusammen mit Jonathan zu ihrem Lieblingslied. Während die anderen nach Korryns Party noch zum Abschlussball in die Schule gehen, bleibt Jonathan den ganzen Abend bei seiner Angebeteten.

Korryns Ärzte sind zuversichtlich, dass sich ihre Haut wieder vollständig regenerieren wird. Eine Hauttransplantation wird vermutlich nicht notwendig sein. Bis zu ihrer vollständigen Genesung werden jedoch noch viele Monate, vielleicht sogar Jahre vergehen. Mit solch wundervollen Freunden an ihrer Seite wird Korryn aber ganz bestimmt auch diese Zeit ganz leicht überstehen.

Quelle:

People

Kommentare

Auch interessant