13 Fotos von Frauen, die ihre Magersucht besiegt haben.

Magersucht, auch als Anorexia nervosa bekannt, ist eine extrem tückische Krankheit. Das zwanghafte Hungern führt zu Wachstumsstörungen, Osteoporose, dem Ausbleiben der Regelblutung, Herzschwäche und in 15 % der Fälle sogar zum Tod. Viele Menschen denken, dass es sich bei den Betroffenen nur um überdrehte Teenager handelt, die einem Schönheitsideal hinterhereifern. Frauen sind zwar deutlich öfter betroffen, doch auch immer mehr Männer fallen der Magersucht zum Opfer.

Die Heilungsrate ist gering und oft nur mit jahrelanger Therapie möglich. Die Erkrankten müssen mühsam einen gesunden Umgang mit Nahrungsmitteln und ihrem Körper erlernen. Hier sind 16 mutige Menschen, die sich ihrer Krankheit gestellt haben und sie schließlich besiegen konnten. Diese Fotos machen Mut und zeugen von enormer Stärke und Courage.

1.) Ihr neues Lächeln erzählt eine eigene Geschichte.

 2.) Nur das Tattoo ist gleich geblieben.

3.) Die junge Frau hat endlich ihren Körper lieben gelernt.

4.) Ein Unterschied wie Tag und Nacht. 

 5.) Eine starke Frau - äußerlich wie von innen. 

 6.) Das Mädchen kann ihrem Spiegelbild wieder ein Lächeln schenken.

 

Ein Beitrag geteilt von Chiara (@chiaravive) am

 7.) Sie sieht so viel jünger aus! 

 8.) Einen Rollstuhl für ihren einst gefährlich geschwächten Körper braucht dieser Teenager schon lange nicht mehr. 

 9.) Sie hat sich zurück ins Leben gekämpft - und endlich ihre Lebensfreude wieder. 

10.) Die Knochen bohrten sich bereits durch ihre Haut.

Imgur/beautifullittlefool

11.) Auch diese junge Kämpferin kann stolz auf ihre Verwandlung sein. 

Reddit

12.) Sie hat noch einen weiten Weg vor sich. Aber es ist der richtige. 

Imgur

13.) Es ist niemals zu spät, um wieder gesund zu werden.

Diese starken Menschen zeigen, dass es einen Weg aus der Magersucht gibt. Hoffentlich schaffen sie es, gesund zu bleiben und andere Betroffene zu inspirieren. Niemand soll sich selbst so quälen und zu Tode hungern müssen. Gleichzeitig leisten sie mit ihren Aufnahmen einen wichtigen Beitrag, das Tabu der Krankheit zu brechen.

Kommentare

Auch interessant