15 Anwendungen von Mandelöl.

Mandelöl gilt in der traditionellen chinesischen Medizin und der indischen Heilpraktik als echtes Hautwunder. Es ist sehr gut verträglich und wird mittels Kaltpressung aus reifen Mandelfrüchten gewonnen. Es muss hierbei jedoch zwischen Süßmandelöl aus süßen und Bittermandelöl aus bitteren Mandeln unterschieden werden. Süßmandelöl dient gesundheitlichen und kosmetischen Zwecken. Bittermandelöl wird als ätherisches Öl, d.h. als konzentrierter Duft- und Geschmacksstoff verwendet.

Wertvolle Inhaltsstoffe des Mandelöls

Mandelöl ist reich an Ölsäure, die tief in die Haut eindringt und deren Barrierefunktion aufrechterhält. Die im Mandelöl enthaltende Linolsäure sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit in der Haut verbleibt. Zudem werden Hautreizungen gelindert. Palmitinsäure hilft dabei, den Säureschutzmantel der Haut zu stärken, sodass Akne auslösende Bakterien keine Chance mehr haben. Kalzium, Magnesium und Kalium sorgen dafür, dass die Haut glatt bleibt. Kalzium beugt Entzündungen vor, wohingegen Magnesium für eine gut funktionierende Verdauung wichtig ist. Kalium schützt das Herz, reguliert den Blutdruck und stabilisiert den Cholesterinspiegel. 

Weiterhin ist Mandelöl reich an den Vitaminen A, B, D und E. Vitamin E vermindert die vorzeitige Hautalterung und ist zusammen mit Vitamin A an der Zellneubildung beteiligt. Vitamin A hat zudem die Fähigkeit, die Haut vor DNA-Schäden zu bewahren. Vitamin B verstärkt die positiven Wirkungen von Vitamin E. Vitamin D ist wichtig für ein gesundes Immunsystem, welches ebenfalls von Bedeutung für ein schönes Hautbild ist.

Bei den 15 folgenden Anwendungsbereichen ist sicher einer dabei, von dem auch du profitieren kannst: 

1.) Pickel und Akne

sdf

Mandelöl hat den Vorteil, dass es nicht komedogen ist, also die Poren nicht verstopft. Pickel und Mitesser haben keine Chance. Übermäßiger Talg und sonstige Verschmutzungen werden dank des Wunderöls beseitigt. Trage das Mandelöl nach der täglichen Reinigung mit einer pH-hautneutralen Waschlotion wie eine Feuchtigkeitspflege auf dein Gesicht auf und lass es einziehen. 

2.) Make-up-Entfernung

Mandelöl eignet sich auch hervorragend als natürlicher Make-up-Entferner. Das leichte Öl zieht das Make-up aus den Poren und entfernt sogar wasserfeste Mascara. Es trocknet die Haut bei der Reinigung nicht übermäßig aus und Angst vor Pickeln musst du auch nicht haben.  

3.) Brüchige Nägel

Wenn du Probleme mit brüchigen oder weichen Nägeln hast, kann dir Mandelöl helfen. Die Nägel erhalten ausreichend Feuchtigkeit und werden so natürlich gestärkt. Massiere dafür das Mandelöl täglich in deine Nägel ein. 

4.) Neurodermitis

Bei dieser Hautkrankheit sind die Hautzellen nicht mehr in der Lage, genügend Feuchtigkeit zu speichern. Daher kann Mandelöl für Betroffene eine wertvolle Hilfe sein, denn es hilft gegen die Trockenheit, den Juckreiz und auch gegen die Schmerzen. Allerdings sollte Mandelöl nur außerhalb von akuten Schüben aufgetragen werden, da sonst eine Verschlimmerung der Wunden droht. 

5.) Sonnenbedingte Hautschäden

Pixabay

Der Lichtschutzfaktor des Öls liegt bei 4 bis 6. Das reicht jedoch nicht aus, um Hautschäden und vorzeitiger Hautalterung durch Sonneneinstrahlung vorzubeugen. Deshalb solltest du das Mandelöl mit Hanföl kombinieren, welches einen kompletten UV-Schutz bietet. Alternativ können auch Kokosöl und Sesamöl mit dem Mandelöl vermischt werden. Diese Öle blocken 20 bis 30 Prozent der UV-Strahlen ab. 

6.) Spröde Haare und Haarausfall

Mandelöl befreit die Kopfhaut von Hautschuppen, sodass schuppenbedingter Haarausfall verschwindet. Zudem verleiht es trockenen Haaren einen wunderbaren Glanz und beugt Spliss vor. Die Mineralien und Vitamine nähren das Haar und sorgen außerdem für ein schnelleres Haarwachstum. 

7.) Trockene Haut

dfs

Wer unter spannender und/oder empfindlicher Haut leidet, sollte Mandelöl eine Chance geben. Das kaltgepresste(!) Öl kann als normale Tagespflege verwendet werden und macht die Haut wieder weich. 

8.) Gestörte Darmflora 

Mandelöl kann dabei helfen, das Wachstum gesunder Bakterien und somit eine gesunde Darmflora zu fördern. Verwende dafür regelmäßig Mandelöl zum Braten oder in Salaten. Außerdem kannst du täglich ein paar Mandeln essen. 

9.) Hoher Cholesterinspiegel

Durch die antioxidativen Eigenschaften ist Mandelöl dazu in der Lage, den Cholesterinspiegel zuverlässig zu senken. Iss jeden Tag Mandeln oder verwende Mandelöl und dein Cholesterinspiegel wird sich bereits nach 4 Wochen merklich verbessert haben. 

10.) Kurze und wenige Wimpern 

Pixabay 

Verleihe deinen Wimpern mehr Fülle und Länge, indem du regelmäßig Mandelöl aufträgst. Die wertvollen Inhaltsstoffe verhelfen zu einem sexy Augenaufschlag. Zum Auftragen des Öls kannst du ein Wattestäbchen benutzen. 

11.) Augenringe 

Trage 1 bis 2 Tropfen Mandelöl wie eine normale Augencreme auf und massiere das Öl etwas in die Haut ein. Am nächsten Morgen kannst du das Öl mit kaltem Wasser abspülen. Feine Linien unter den Augen verschwinden, Augenringe werden blasser und Tränensäcke haben letztendlich keine Chance mehr. 

12.) Rissige Hände und Füße

Da Mandelöl sehr schnell in die Haut einzieht, eignet es sich auch als Hand- und Fußpflegemittel. Trockenheit und Risse gehören der Vergangenheit an. 

13.) Hoher Blutzuckerspiegel 

In einer Studie konnte der positive Effekt von Mandeln auf den Stoffwechsel nachgewiesen werden. Demnach trägt eine Mandeldiät, bei der 20 Prozent der Tageskalorien aus Mandeln aufgenommen werden, dazu bei, den Insulinspiegel zu regulieren. So kann Diabetes Typ 2 effektiv vorgebeugt werden, da diese Krankheit aufgrund einer Insulinresistenz entsteht.

14.) Falten

zzghfj

Mandelöl ist ein beliebter Inhaltsstoff zahlreicher Anti-Aging-Cremes – und das nicht ohne Grund. Das Öl lässt Krähenfüße, Linien und Falten verschwinden, indem es die Haut strafft. Die Mineralien und Vitamine dringen tief in die Hautzellen ein und sorgen für eine erhöhte Speicherung der Hautfeuchtigkeit. Somit wird die Haut gestrafft und geglättet. Erwärme dazu 1 TL Mandelöl und trage es auf dein Gesicht auf. Nach einer Einwirkzeit von 10 Minuten nimmst du das überschüssige Öl mit einem Tuch ab.

15.) Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Das im Mandelöl enthaltene Vitamin E sorgt dafür, dass der Blutdruck sinkt und der Blutfluss verbessert wird. Die Blutgefäße werden durch das Mandelöl also geschont und gesund erhalten. Das wurde bereits in mehreren Studien nachgewiesen. 

Fazit: Mandelöl ist ein vielfältig einsetzbares und hochwirksames Öl. Achte generell auf dessen Qualität und Haltbarkeit. Verwende nur kaltgepresstes Mandelöl, da nur in diesem die wertvollen Inhaltsstoffe vollständig erhalten sind. Sobald es ranzig oder bitter riecht und Trübungen aufweist, sollte es nicht mehr benutzt werden.

Quelle:

zoilamandeloel

Kommentare

Auch interessant