Hochschwangere wird von 2-jähriger Tochter gerettet.

Die hochschwangere Katie Porter aus dem walisischen Bettws war Anfang März dieses Jahres mit ihrer zweijährigen Tochter Myah allein zu Hause, als ihr im Schlafzimmer plötzlich schwindelig wurde und sie das Bewusstsein verlor.

Myah erschrak, als sie ihre Mama nur Augenblicke später nicht ansprechbar auf dem Boden liegend vorfand; doch anstatt in Panik zu geraten, schnappte sich die Kleine einfach das Smartphone ihrer Mama und rief über die App FaceTime ihre Oma an. Als diese dann ans Telefon ging, schrie Myah in den Hörer: „Mama liegt auf dem Boden!“

Die Rentnerin beruhigte ihre Enkeltochter, verständigte augenblicklich einen Krankenwagen und benachrichtigte den Freund von Katie, Kirk Powell, der gerade einkaufen war. Dieser machte sich schleunigst auf den Weg nach Hause und begleitete Katie anschließend ins Krankenhaus.

Der Zustand der 27-Jährigen verbesserte sich schnell, sodass sie die Klinik nach nur drei Tagen wieder verlassen konnte, denn zum Glück hatten sich weder sie noch das Ungeborene durch den ungebremsten Sturz auf den Schlafzimmerboden verletzt.

Während ihrer zweiten Schwangerschaft sind unvorhersehbare Ohnmachtsanfälle für Katie leider keine Seltenheit, denn ihre Eisenwerte und ihr Blutdruck sind zu niedrig. Kirk versucht daher, sooft es geht, in Katies Nähe zu sein, um sie aufzufangen, doch rund um die Uhr kann auch er nicht bei seiner Freundin sein – doch Myah hat bewiesen, dass sie eine würdige Vertretung ist.

Myahs Eltern und ihre Familie sind unglaublich stolz auf das kleine Mädchen, denn Myah hat in einer Ausnahmesituation nicht nur Ruhe bewahrt, sondern wusste auch, wie sie Hilfe holen kann. Den Umgang mit dem Smartphone hatte sie sich in der Vergangenheit offenbar von ihren Eltern abgeguckt: „Myah hat gelernt, FaceTime zu benutzen, indem sie uns beobachtet hat.“

Der hochschwangeren Katie konnte nur so schnell geholfen werden, weil sie und ihr Mann ihre Tochter nicht von Smartphone & Co. fernhielten – Katie und Kirk hoffen, mit ihrer Geschichte andere Eltern dazu zu ermutigen, ihren Kindern so früh wie möglich den Umgang mit einem Telefon beizubringen, damit die Kleinen in einem Notfall Hilfe holen können.

Nun freut sich die Familie auf ein Leben zu viert, denn Katie wird voraussichtlich im Mai dieses Jahres einen gesunden Sohn zur Welt bringen, und Myah kann es kaum erwarten, endlich eine große Schwester zu sein – die perfekten Voraussetzungen dafür hat sie jedenfalls.

Quelle:

Fabiosa, The Sun

Kommentare

Auch interessant