Mädchen findet sterbendes Pferd und führt es heim.

Kelsey und ihre Mutter waren auf dem Weg zu einem Flohmarkt im US-Bundesstaat Illinois. Aber anstatt den gewöhnlichen Weg zu nehmen, entschied Kelseys Mutter spontan, eine andere Strecke zu fahren, was schwerwiegende Folgen nach sich ziehen sollte. Denn was sie auf der Landstraße entdecken mussten, schockierte die beiden Frauen zutiefst.

Youtube/TravisAProbst

Als Kelsey während der Fahrt aus dem Autofenster heraus die vorbeiziehende Landschaft beobachtete, fiel ihr plötzlich ein seltsam aussehender Haufen auf, der im Gras lag.

Daraufhin bat der Teenager seine Mutter unverzüglich, den Wagen anzuhalten. Nachdem Kelsey ausgestiegen war und begriff, was sie vom Auto aus gesehen hatte, lief es ihr eiskalt den Rücken herunter: Vor ihr im Straßengraben lag ein Pferd, das nur noch Haut und Knochen war. Das arme Tier war vollkommen erschöpft und hatte offensichtlich große Schmerzen.

Youtube/TravisAProbst

Kelsey und ihre Mutter waren sprachlos. So etwas hatten sie noch nicht gesehen. Vorsichtig halfen sie dem Pferd auf die Beine, was keine einfache Aufgabe war. Sie versuchten, es in ihren Truck zu hieven, aber es sträubte sich, weil es zu verängstigt war.

Kelsey jedoch wollte das geschundene Tier auf gar keinen Fall zurücklassen. Obwohl es aussichtslos war, das Pferd mit dem Truck zu transportieren, wollte sie nicht aufgeben, bis ihr schließlich die rettende Idee kam.

Youtube/TravisAProbst

Sie packte das Pferd am Zaumzeug und lief mit ihm langsam nachhause. Die Distanz betrug nicht weniger als 14 Kilometer, wofür das Mädchen und das Pferd vier Stunden benötigten. Aber Kelsey ließ sich davon nicht abschrecken und flüsterte dem Tier auf ihrem langen Marsch aufmunternde Worte ins Ohr.

Schließlich erreichten sie ihr Ziel, womit das Leid aber natürlich noch nicht ausgestanden war. Denn das Pferd befand sich in einem schrecklichen Zustand und benötigte dringend medizinische Versorgung. Es war dermaßen ausgehungert, dass sich bereits die Knochen deutlich unter der Haut abzeichneten, und sein Rücken war von Peitschenhieben gebrandmarkt.

Youtube/TravisAProbst

Außerdem wiesen die Beine tiefe Schnittwunden auf …

Youtube/TravisAProbst

… und die Augen waren furchtbar entzündet.

Youtube/TravisAProbst

Vermutlich hatte das Pferd solchen Hunger gelitten, dass es von seinem früheren Zuhause davonlief, um Nahrung zu finden. Kelsey und ihre Mutter konnten nicht verstehen, dass man ein Tier so schrecklich misshandelt und vernachlässigt hatte.

Obwohl es von der Straße gerettet war, bedeutete das noch lange nicht, dass es auch überleben würde. Da Kelsey sich dessen bewusst war und wollte, dass ihr Schützling wieder gesund wird, verbrachte sie vier Nächte im Stall und stand nachts alle zwei Stunden auf, um nach ihrem besonderen Patienten zu sehen.

Youtube/TravisAProbst

Kelseys Mutter war angesichts dieser Fürsorge erstaunt und gestand ein: „Ich selbst hätte vielleicht eine, höchstens zwei Nächte mit dem Pferd verbracht.“

Youtube/TravisAProbst

Kelsey gab ihrem Schutzbefohlenen den Namen Sonny. Nach einigen Tagen sah es so aus, als ob er dank ihrer Pflege durchkommen würde. Kelsey kümmerte sich weiterhin hingebungsvoll um Sonny, sodass er wieder vollständig genesen konnte.

Youtube/TravisAProbst

Die erstaunliche Geschichte von Sonnys Rettung kannst du dir auch hier im Video (auf Englisch) anschauen:

Sonny kann sich wirklich glücklich schätzen. Hätte Kelseys Mutter an jenem Tag nicht spontan einen anderen Weg zum Flohmarkt eingeschlagen und wäre er nicht auf solch einen hilfsbereiten Teenager gestoßen, wäre er vielleicht unbemerkt im Straßengraben verendet. Aber so hat er ein neues Zuhause gefunden, wo er geliebt und geschätzt wird.

Quelle:

shareably

Kommentare

Auch interessant