Hund mit Behinderung findet Freund fürs Leben.

Die meisten Tierzüchter kümmern sich verantwortungsvoll um die kleinen Lebewesen, die bei ihnen in Obhut sind. Aber manche unter ihnen sind leider nur daran interessiert, die Jungtiere möglichst gewinnbringend zu verkaufen. Wenn eines davon nicht hübsch und ansprechend genug ist, um Käufer anzulocken, dann hat das arme Tier wenig Chancen zu überleben.

Die Pitbull-Welpen „Quigley“ und „Hansel“ wurden in Texas (USA) geboren, und schnell war klar, dass sie nicht so waren wie die anderen Hündchen in ihrem Wurf. Die beiden wurden mit Gaumenspalten geboren, einer auch bei Menschen vorkommenden Verformung des Oberkiefers und der Lippen.

Der Züchter hatte kein Interesse an den „hässlichen“ Welpen und setzte sie einfach zum Sterben aus. Zum Glück wurden die beiden rechtzeitig von Passanten entdeckt und zu der Tierrettungsorganisation „Mac’s Mission“ gebracht.

Mac’s Mission ist darauf spezialisiert, Tieren mit Behinderungen zu helfen. Da es unter gewissenlosen Züchtern nicht ungewöhnlich ist, verwandte Tiere miteinander zu kreuzen, haben die Tierärzte von Mac’s Mission leider – oder zum Glück? – einige Erfahrung darin, Gaumenspalten bei Hunden zu behandeln.

Rochelle Steffen, die Gründerin von Mac’s Mission, verliebte sich auf den ersten Blick in die winzige Quigley. Sie und ihr Bruder Hansel waren zunächst bei Pflegefamilien untergebracht worden, aber Rochelle wusste, dass sie die kleine Hündin selbst dauerhaft adoptieren wollte.

Rochelle hat bereits einen großen und gutmütigen Pitbull namens „Mac“, und als Quigley auf ihren tapsigen Pfoten in seinem Zuhause erschien, nahm er sie sofort unter seine Fittiche. Schnell waren die beiden unzertrennlich.

Mac ist Inspiration und Namensgeber für Mac’s Mission, denn auch er hatte mit vielen Krankheiten zu kämpfen und musste mehrfach operiert werden. Er kümmert sich rührend um jeden geretteten Welpen, der zu ihm gebracht wird, aber dieses Mal sollte er eine kleine Schwester fürs Leben bekommen.

Quigley blüht und gedeiht, auch wenn die Gaumenspalte ihr beim Fressen und Trinken Schwierigkeiten bereitet. Sie fühlt sich in ihrem neuen Zuhause pudelwohl und liebt alle Menschen und Tiere darin mit gleicher Hingabe.

Und wer kann diesem putzigen Gesicht schon widerstehen?

Quelle:

The Dodo

Kommentare

Auch interessant