Australische Frau rettet pudelgroße Spinne und behält sie.

Betty, die Gründerin der Tierzuflucht "Betty's Barnyard Rescue" im Brisbane Valley, im östlichen Australien, liebt Tiere aller Art. Jetzt hat sie eine neue beste Freundin.

Dürfen wir vorstellen: "Charlotte".

Das reizende Tierchen ist eine Riesenkrabbenspinne, und zwar die größte, die man bisher gefunden hat. Betty hat sie vor ungenannten Menschen gerettet, die sie töten wollten, denn, wie Betty auf Facebook schreibt, "Sie war eine wunderschöne, ruhige Spinne, überhaupt nicht aggressiv. Sie wollte nur in Ruhe leben und ihre Käfer essen. Sie muss nicht getötet werden! Spinnen sind so missverstanden!"

Riesenkrabbenspinnen sind ungefährlich und erreichen normalerweise einen Durchmesser von bis zu 13 Zentimetern. Charlotte gehört Experten zufolge der Unterart der "Typostola barbata" an und ist sogar 20 Zentimeter groß.

Jetzt lebt Charlotte auf der Farm von Betty's Barnyard Rescue und hat dort ihre Ruhe und alle Käfer, die sie möchte. Vielleicht wächst sie unter der liebevollen Pflege ja sogar noch ein bisschen.

Quelle:

The Dodo

Kommentare

Auch interessant