20 Straßen, die nichts für Menschen mit Höhenangst sind.

Wer gerne auf Reisen geht und die Welt entdeckt, der findet sich auch hin und wieder auf unsicheren Straßen in schwindelerregenden Höhen wieder. Meistens sind diese auch besser befestigt, als man zunächst denkt. Aber auch diese Gewissheit hilft oft nicht viel, wenn man den Fehler macht, beim Laufen – oder gar Fahren – in die Tiefe zu schauen.

Wir haben 20 der halsbrecherischsten Straßen und Wege der ganzen Welt herausgesucht und die schönsten Bilder dieser „Himmelswege“ zusammengetragen.

Also holt tief Luft und genießt die Aussicht – aber wer hier unterwegs sein will, der braucht starke Nerven.

1.) Die „Seven Mile Bridge“ ist 10.931 Meter lang und verbindet Inseln aus der Gruppe der Florida Keys miteinander.

Facebook/The Beautiful World

2.) Der Bergpass im Dadestal im marokkanischen Atlasgebirge windet sich in halsbrecherischen Kurven.

Facebook/Morocco Desert Day Tours

3.) Diese Straße in der Wüste Negev in Israel führt in steile Höhen hinauf.

Facebook/IGoogledIsrael

4.) Das Stilfser Joch in den italienischen Ortler-Alpen.

Facebook/Manomtr

5.) Der Chesapeake Bay Bridge-Tunnel vor der Küste Virginias (USA), einer der weltweit größten kombinierten Brücken-Tunnel-Bauten, ist 37 Kilometer lang und verbindet das Festland mit der Delmarva-Halbinsel.

Facebook/Sa9si

6.) Auf dieser Straße am Berg Kailash im Gangdisê-Gebirge im Himalaya sollte einem besser kein Gegenverkehr begegnen.

Facebook/Imágenes del Universo

7.) Der Lysefjord im südlichen Norwegen ist mit schwindelerregenden Straßen durchzogen.

Facebook/Fjord Norway

8.) Die Fredvang-Brücken verbinden zwei Inseln der Lofoten (Norwegen).

Facebook/Maddycoupons.in

9.) Der Sichuan-Tibet-Highway verbindet über 2.413 Kilometer Tibet und das südwestliche China.

Facebook/Diary Of World

10.) Die Yungas-Straße in den Anden trägt den ermutigenden Spitznamen „Straße des Todes“. Na dann mal los.

Facebook/Death Road (La Paz - Bolivia)

11.) Ein halsbrecherischer Gebirgspass bei Oberfelben in Österreich.

Facebook/Held Rider Equipment

12.) Der Zoji-La-Gebirgspass führt durch den westlichen Himalaya. Nicht nach unten sehen!

Facebook/Places to See Before You Die

13.) Die „Trollstigen“, die „Leiter der Trolle“, in Norwegen macht ihrem Namen alle Ehre: Elf Haarnadelkurven führen in einer Steigung von 12 % auf den Berg hinauf.

Facebook/The World

14.) Diese unmöglich erscheinende Straße führt auf den Vulkan Iwaki in Japan hinauf.

Facebook/Cycling360

15.) Der Halsema Highway auf den Philippinen zählt zu den gefährlichsten Straßen der ganzen Welt.

Facebook/Ali Tohamy

16.) Diese Straße von Mendoza nach Chile heißt nicht umsonst „El Caracol“ („die Schnecke“).

Facebook/Pato Gerakios

17.) Der Viadukt von Millau in Frankreich ist mit seinen 2.460 Metern die längste Schrägseilbrücke der Welt.

Facebook/The Epoch Times

18.) Wer den heiligen Berg Huà Shān in China erklimmen will, der braucht Mut und Schwindelfreiheit.

Facebook/DestinyList

19.) Über die Schlucht des Rio Chanchán in Ecuador ragt ein Felsvorsprung, der „Teufelsnase“ genannt wird. Dieser Zug bringt Touristen dorthin – gute Fahrt!

Facebook/Earth - A Real Paradise

20.) Die Bahnstrecke von Salta nach Antofagasta im Norden Chiles und Argentiniens heißt auch „El Tren a las Nubes“ („Zug in die Wolken“). 

Facebook/Josip Šibarić

Puh! Gleichzeitig wunderschön und etwas beängstigend. Aber wer hoch hinauswill, der muss eben gut klettern können.

Kommentare

Auch interessant