14 Tierbabys, die ganz schnell groß geworden sind.

Genau wie beim Menschen auch, kann man beim Anblick eines neugeborenen (oder -geschlüpften) Jungtiers unmöglich abschätzen, wie das kleine Bündel Leben einmal aussehen wird, wenn es ausgewachsen ist.

Oft werden die Allerkleinsten – wie zum Beispiel das Känguru – eines Tages zu besonders großen und prächtigen Geschöpfen heranwachsen. Aber ob sie nun groß oder klein, gefiedert oder bepelzt sein werden, jedes von ihnen macht eine erstaunliche Wandlung durch.

Diese 14 Beispiel lassen einen unwillkürlich denken: „Oh, bist du aber groß geworden!“

1.) Ein Tapir in Groß und ein Tapir in Klein.

 

Ein von @zooborns geteilter Beitrag am

2.) Eulen sind in jeder Größe wunderbar.

Reddit/Yayknee

3.) Nicht jede Schnecke wird ganz so groß, aber jede will es einmal werden!

Imgur/oneadi

4.) Das ist ein Ameisenigel. O. Mein. Gott.

5.) Das kleine Geschöpf wird auch mal ein großer, starker Panda!

6.) Früh übt sich, was einmal ein stattlicher Flamingo werden will.

Imgur/oneadi

7.) Groß ist es geworden, das Faultier, niedlich ist es geblieben.

Reddit/anoble0004

8.) Fledermäuse sind ohnehin interessante Geschöpfe. Aber dass sie anfänglich so winzig klein sind?

Imgur

9.) Die Stacheln des Stachelschweins sind am Anfang noch ganz weich.

 

Ein von @zooborns geteilter Beitrag am

10.) Das wird einmal das stärkste Landtier der Arktis.

11.) Das Kamelbaby lernt noch, seine langen Beine zu benutzen.

 

Ein von @zooborns geteilter Beitrag am

12.) Igel, in ganz Klein und Hell.

 

Ein Beitrag geteilt von hedgehog (@hogybaby) am

13.) Ein neugeborenes Känguru ist nur 2 Zentimeter groß.

14.) Dieser kahle Winzling wird einmal ein stolzer schwarzer Kakadu sein.

 

Ein von @zooborns geteilter Beitrag am

Einfach faszinierend. Die Natur ist eben eine wahre Zauberkünstlerin.

Quelle:

Adme

Kommentare

Auch interessant